News

NEWS

30.05.2019

Ea: Turnier in Frick AG, 1. + 2. Stärkeklasse


Lehrgeld bezaht

15 Mannschaften in 3 Fünfergruppen, Gruppenerster und -zweiter sowie die 2 von 3 besten Gruppendritten im Viertelfinal. Da wir in der Meisterschaft in dieser Rückrunde vorne mitmischen, meldeten wir uns in Frick für die stärkere Kategorie an. Im ersten Spiel trafen wir auf den FC Muhen Ea, der in der Meisterschaft in der 1. Stärkeklasse 13 Punkte in 6 Spielen eroberte. Wir verloren 0:1, konnten aber mithalten, jedoch brachten wir den Ball nicht ins gegnerische Netz obwohl 3 x einer von uns alleine vor dem gegnerischen Goalie auftauchte. Im 2. Spiel schlugen wir erwartungsgemäss den FC Rheinfelden Eb mit 2:0. Nun ging es im dritten Spiel gegen den FC Wülflingen bei Winterthur um die Qualifikation für den Viertelfinal. Nach einer internen Abstimmung entschied sich die grosse Mehrheit der Spieler, unsere Leistungsträger durchspielen zu lassen und dafür im vierten Spiel gegen den FC Basel U10, gegen den wir uns eh keine Chancen ausrechneten, eine Verschnaufpause zu geben. Gesagt, getan. Doch es war nicht so einfach. Wir führten bald 1:0, aber per Penalty kassierten wir das 1:1. Nun kam die Nervosität. Wir liessen nun 2 gute Chancen aus. Etwa 30 Sekunden vor Schluss zirkelte unser rechter Flügel den Ball zum 2:1 flach in die linke Torhüter-Ecke. Im letzten Spiel gegen das U10 des FC Basel ging es darum, die Niederlage in erträglichem Rahmen zu halten. Wir waren wie erwartet ohne jegliche Chance und verloren 0:5. Mit dem Gesamtskore von 4:7 standen wir aber besser da als der Dritte der Gruppe zwei (6:10). Unsere Spieler feierten diese Erkenntnis mit Jubel. Allerdings war die U10 des BSC Old Boys uns im Viertelfinal deutlich überlegen und wir gingen mit 0:3 unter. Fazit: Wir sind in der Lage, gegen gute Gegner gut mitzuhalten, aber gegen die Elite-Mannschaften können wir nicht einmal dagegenhalten. Dazu reichen uns unsere physischen Qualitäten nicht. 
 


Zurück