Bildberichte

NEWS

18.06.2017

Ea: Turnier in Courvfaivre JU, offene Kategorie


Turniersieg in letzter Sekunde

13 Mannschaften, je eine 6er- und 7er-Gruppe. Gruppenerste und -zweite kommen in den Halbfinal. Wir waren die einzige Mannschaft ausserhalb des Juras und durften in der 7er-Gruppe antreten. Im Startspiel gegen den einheimischen FC Courfaivre gelang uns ein 3:1-Sieg. Nach dem 4:0 gegen die US Boncourt Eb wartete mit dem überraschend starken FC Cornol die erste harte Prüfung auf uns. Wir dominierten das Spiel, konnten lange Zeit aber nicht in Führung gehen. Erst wenige Sekunden vor Schluss brachten wir den Ball über die gegnerische Torlinie und siegten 1:0. Nach 3 von 6 Spielen standen wir schon mit einem Bein im Halbfinal. Im Spiel 4 gegen die jurassische Spitzenmannschaft SR Delsberg Ea zeigten wir eine starke Leistung und siegten 2:0. In den letzten beiden Gruppenspielen gegen die schwächeren Teams des FC Courtételle Eb und des FC Courgenay Ea wollten zu viele Spieler unserer Mannschaft persönlich glänzen. Wie immer in solchen Fällen lief nicht viel bei uns. Dank unseres höheren Leistungsniveaus schauten dennoch ein 3:1 und 2:0 für uns heraus. Im Halbfinal waren unsere Spieler aber wieder mental bereit, ihr bestes Niveau zu zeigen. Wir spielten den FC Develier an die Wand und zogen mit einem 6:1 in den Final ein. Im Final durften wir mit Champions League-Musik einlaufen. Unser Gegner US Boncourt Ea war die zweite jurassische Spitzenmannschaft an diesem Anlass. Ein an sich harmloser, flacher Querschuss unseres Linksverteidigers wurde länger und länger, ging an Freund und Feind vorbei und überrollte beim entfernten Pfosten die Torlinie. Der jurassische Goalie musste damit rechnen, dass ein Gegner den Ball ins Tor schiessen würde und blieb daher wachsam stehen, konnte dann aber nicht mehr reagieren. Sowas sieht man bei den Profis ab und zu bei einer Freistossflanke, die im Goal landet. Kurz nach Spielmitte wehrte ein gegnerischer Spieler einen Ball ab. Dieser rollte flach auf unser Tor. Der an diesem Tag den verletzten Ea-Goalie vertretende Eb-Goalie liess den harmlosen Ball zum Entsetzen seiner Mitspieler zum 1:1 ins Goal rollen. Aber kein Feldspieler motzte, denn unser heutiger Goalie hat bis anhin ein gutes Turnier gespielt und vor allem im dritten Spiel gegen den FC Cornol zwei wichtige 1:1-Duelle gewonnen. Eine Minute vor Schluss trafen wir zum zweiten Mal das Aluminium. Zehn Sekunden vor Schluss ein Einwurf für uns von links. Kopfabwehr. Die Jurassier brachten den Ball nicht weg. Plötzlich folg er zu Karim, welcher den Ball in der letzten Sekunde volley ins entfernte Lattendreieck hämmerte.


Zurück