Bildberichte

NEWS

26.03.2017

Ea: FC Nordstern Basel Ea - AS Illzach-Modenheim E1 2:4 (1:2)


Testspiel-Niederlage

Um den Ea-Spielern die Gelegenheit zu geben, sich nicht nur gegen schwächer bis halbwegs ebenbürtige Gegner zu bewähren, wurde für den heutigen Tag mit dem E1 des elsässichen Vereins AS Illzach-Modenheim aus einem Vorort von Mülhausen ein wohl übermächtiger Gegner zu einem Testspiel auf dem Rankhof eingeladen. Der beim FC Nordstern allseits bekannte Yvo Guidantoni erklärte sich bereit, für dieses Spiel als Schiedsrichter tätig zu sein. Wie immer vor einem internationalen Spiel mussten die Regeln festgelegt werden. Wir spielten daher mit Offside und vereinbarten eine längere Spielzeit von 2 x 35 Minuten. Die Elsässer legten los wie die Feuerwehr und zeigten in den Zweikämpfen viel Körpereinsatz, so wie es im Spitzenfussball alltäglich ist. Aber auf Flanke nach Einwurf von rechts musste unser linker Flügel nur noch den Kopf richtig hinhalten und es hiess 1:0. Nach einem etwas streng gepfiffenen Freistoss gegen uns knapp über der Mittellinie wurde der Ball direkt auf unser Goal geschossen. In der Annahme, dass alle Freistösse indirekt sind, wehrte sich unser Goalie nicht und es hiess 1:1. Dummerweise hat es der Trainer vor dem Spiel vergessen zu kommunizieren, dass auch diese Regel dem französischen E Junioren-Reglement angepasst wurde für dieses Spiel. Nun wussten es unsere Spieler, und dennoch gelang den Gästen ein weiteres Tor mit direkt verwandeltem Freistoss zur 1:2-Pausenführung. Nach dem Pausentee dann die Phase, in der wir am meisten unten durch zu gehen hatten. Wir kämpften, grätschten, störten und führten intensive Zweikämpfe, aber kurz vor Mitte der 2. Halbzeit stand es dann 1:4, einmal nach Kopfball bei Eckball und einmal nun auch zum ersten Mal aus dem Spiel heraus. Nun lag eine hohe Niederlage in der Luft. Aber bald lief es uns wieder besser, brachten hin und wieder den Ball in die gegnerische Gefahrenzone und profitieren dann auch selber von einem direkten Freistoss zum 2:4. Wir konnten bis zum Schlusspfiff weitere Gegentore verhindern. Nach dem Spiel ärgerten sich die Spieler zwar über die Niederlage, aber sie merkten auch, dass sie ein für unsere Verhältnisse sehr gutes Spiel abgeliefert haben. Unser Ziel ist nun, auch in der Meisterschaft mit dieser Intensität die Spiele zu bestreiten,


Zurück