Bildberichte

NEWS

28.01.2017

Ea: Hallenturnier in Eiken, offene Kategorie


Rang 2 von 30

30 Mannschaften in 6 Fünfergruppen.  Gruppensieger im Halbfinal. Die 3 Halbfinalsieger spielen am Turnierende um die Ränge 1, 2 und 3. Aus Versehen haben wir für dieses Turnier Ea und Eb angemeldet. Da aber Eb schon in Oberwil BL engagiert ist, wurde entschieden, dass alle Ea- und Eb-Spieler an diesem Tag zum Einsatz kommen. Somit trat neben dem Ea noch eine gemischte Mannschaft Eb/Ea an. Schlussendlich bestand diese 2. Mannschaft aus zwei Ea-Spielern (davon einer als Goalie), vier vom Eb und einem vom Ec. Diese 2. Mannschaft gewann ihr Auftaktspiel gegen den FC Eiken 5:0. Unsere nächster Gegner FC Frick Eb erwies sich als kämperisch stark. In einem für neutrale Beobachter packenden Spiel verloren wir 0:1. Im dritten Gruppenspiel gelang uns nochmals ein 5:0-Sieg. Gegner war der FC Gelterkinden Ec. Weil unser Bezwinger FC Frick alle seine weiteren Spiele verlor, hätte ein Sieg im letzten Gruppenspiel zum Gruppensieg gereicht. Aber es sollte nicht sein, gegen die Ec-Mannschaft des FC Möhlin-Riburg reichte es nur zu einem 0:0. Somit wurde der FC Eiken, den wir im ersten Spiel 5:0 schlugen, Gruppensieger mit einer negativen Tordifferenz. Uns blieb Rang 2 trotz 10:1-Toren. Unser Team Ea wurde in der Vorrunde nicht gefordert. Unser vermeintlich stärkster gegner FC Gelterkinden trat mit seinem Eb an. Mir vier deutlichen Siegen, 3:0 gegen den FC Birsfelden, 6:0 gegen den SV Auenstein, 4:0 gegen den FC Entfelden und 5:0 gegen den FC Gelterkinden Eb wurden wir Gruppensieger. Im Halbfinal setzten wir uns gegen den FC Eiken, der vorher gegen unsere zweite Mannschaft 0:5 verloren hat, mit dem gleichen Resultat durch. Nun hatten wir 7 Stunden Pause, in der in den anderen Gruppen unsere beiden Finalgegner ermittelt wurden. Wir gingen alle nach Hause und waren rechtzeitig zurück. Im ersten Final trafen wir auf den FC Muttenz Ea, gegen den wir in der laufenden Hallensaison schon 3 x verloren haben. Heute gelang uns die Revanche mit einem 2:1-Sieg. Im zweiten Finalspiel hatten wir es mit dem FC Allschwil Ea zu tun. Die Allschwiler waren stärker als die Muttenzer. Trotzdem setzte sich uns rechter Flügel durch und traf mit Querschuss zum 1:0. Doch dann wurde es probematisch für uns. Ein Spieler verlor den Schuh im falschen Moment und vor allem kam uns ungelegen, dass unser Mittelfeldstratege über Unwohlsein klagte und ersetzt werden musste. Ab diesem Moment war der FC Allschwil deutlich überlegen und schoss noch zwei Goals zu unserer 1:2-Niederlage. Im letzten Spiel hätten die Muttenzer 1:0 gewinnen müssen, um uns zum Turniersieger zu erküren. Aber die Allschwiler gewannen 1:0 und somit erreichten wir Rang 2 von 30 an einem Turnier, bei dem nebst vielen Mannschaften der 2. und 3. Stärkeklasse auch einige Topteams dabei waren, unter anderem der Grasshopper Club aus Zürich, der mit dem jüngeren Jahrgang antrat und in der Allschwiler Gruppe nur Rang 3 belegte.



Zurück