Bildberichte

NEWS

02.06.2019

Ea: FC Nordstern Basel Ea - BCO Alemannia Basel Ea 9:3 (3:1, 2:0, 4:2)


Galavorstellung in der Hitze

Im letzten Meisterschaftsspiel ging es für viele unserer Spieler darum, am Tag danach in der Schule vor ihren heute beim Gegner spielenden Klassen- und Schulkameraden gut dazustehen. Man spürte förmlich ihre Nervosität. Man spürte aber auch auf dem Spielfeld, dass der Siegeswille grösser war als sonst. Nach einem perfekten flachen Steilpass von Milan konnte Bleran uns in Führung schiessen. Diese währte aber nicht lange, unser Kleinbasler Rivale glich zum 1:1. Nach der hitzebedingten Zusatztrinkpause nach 10 Minuten musste unser wirbliger Stürmer Uros draussen bleiben, seine gestern beim Freizeitfussball erlittene Rückenverletzung schmerzte ihn zu sehr. An seiner Stelle stürmte nun Lionel, der sich zu unserem Glücksbringer entpuppte. Zuerst staubte er nach einem Eckball ab, später bedrängte er seinen Gegenspieler so, dass der folgende Prellball zur Idealvorlage für Bleran wurde, welcher die 3:1-Führung bewerkstelligte. Das war auch der Zwischenstand in der ersten Drittelspause. Wir waren bis jetzt nicht das bessere Team, aber das Schicksal meinte es gut mit uns. Drei bis vier Mal konnten wir nur mit viel Glück und dank dem tüchtigen Torwart Emilio ein weiteres Gegentor verhindern. Mit der 3:1-Führung im Rücken wurden wir ab dem zweiten Drittel immer stärker. Zu unserem Glück war nun auch Uros wieder einsetzbar. Wohl durch den Rückstand und die Hitze bedingt, war nun die Kampfkraft der Gäste weniger vorhanden als unsere. Wir gewannen nun das zweite Drittel souverän 2:0, wobei Robins tolles Weitschussgoal beachtenswert war. Somit 5:1 in der zweiten Drittelspause. Mit dem Sieg vor Augen war nun die Hitze für uns kein Thema mehr. Beim Gegner offenbar dafür umso mehr. Nach 10 Minuten im letzten Drittel führten wir bereits 8:1 und konnten es uns leisten, den heute stark aufspielenden Abwehrchef Mark auszuwechseln. Dies machte es den Gästen etwas einfacher, zwei Tore zu erzielen. Aber nach einem sensationellen Lauf unseres Aussenverteidigers Connor, der auf Strafraumhöhe den Ball geschickt Bleran zusteckte, fiel das 9:3, was auch das Schlussresultat blieb. Nicht unerwähnt darf bleiben, dass Tiziano wie ein Ackergaul ackerte und rackerte und massgebend mithalf, dass wir mit der Fortdauer des Spieles den Gegner immer besser im Griff hatten. Aus neutraler Sicht heute ein intensives Hitzespiel, bei dem bis am Schluss gekämpft wurde und es für den Schiedsrichter nur ganz weniger Fouls zu pfeifen gab. 
 


Zurück