Bildberichte

NEWS

22.11.2015

Hallenturnier in Rothrist AG, 1. Stärkeklasse


Ea: Zweite Bronzemedaille in zwei Tagen

Unsere erste Teilnahme in der Saison an einem Turnier der 1. Stärkeklasse. 2 Gruppen à 5 Mannschaften. Rang 1 und Rang 2 nicht für den Halbfinal notwendig. Dennoch haben heute 9 Mannschaften um Rang 2 gekämpft. In der Tat, wenn der BSC Old Boys Basel dabei ist, ist der Turniersieg normalerweise im Voraus vergeben. Ab und zu mag es ja Überraschungen geben, aber heute nicht. 
Mit einem 1:1 gegen den späteren Gruppenletzten FC Rothrist Ea starteten wir ins Turnier. Einem guten Verteidiger wurde der sehnliche Wunsch erfüllt, als Stürmer auflaufen zu dürfen. Ab dem zweiten Spiel wurden die Spieler wieder auf denjenigen Positionen eingesetzt, auf denen sie am stärksten sind. Und prompt gewannen wir gegen die U10 des FC Solothurn 3:2, welcher in der Meisterschaft in der stärksten Gruppe seines Kantons 16 Punkte ein 9 Spielen holte. Im dritten Spiel gegen unsere Nachbarn vom FC Amicitia Riehen Ea gewannen wir etwas überraschend 1:0 dank einem Briefkastengoal auf Schuss knapp über der Mittellinie. Und prompt standen wir schon im Halbfinal. Im letzten Spiel gegen den FC Langenthal hätten wir ein Unentschieden gebraucht, um als Gruppensieger im Halbfinal dem BSC Old Boys auszuweichen. Dennoch wurde zu Spielbeginn ein Leistungsträger geschont, später musste ein Verteidiger verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Damit war zu viel Substanz weg und wir verloren 0:2 und unser Gegner holte der Gruppensieg, die Nachbarn aus Riehen schieden wegen den Direktbegegnungen mit 7 Punkten aus trotz bester Goaldifferenz aus. Unser Halbfinal gegen OB endete mit einer 2:3-Niederlage. Immerhin musste OB bis zum Ende konzentriert bleiben und war auf zwei gute Paraden seines Goalies angewiesen. Nichtsdestotrotz hätten wir auch höher verlieren können. Im Spiel um Rang 3 und 4 traten wir gegen die Spieler des Stützpunktes Oberaargau/Emmental an. Sehr früh führten wir 2:0. Nach dem ersten Blockwechsel des Gegners stiessen wir dann auf  heftigen Widerstand und mussten wacker kämpfen. Eine Minute vor Schluss ein krasser Schirifehler: Der Gegner spielte den Ball flach ins Aus, von den Zuschauern prallte der Ball ins Feld zurück. Wir wollten einwerfen, der Gegner spielte weiter uns verkürzte auf 1:2. Wir liessen keinen Gegentreffer mehr zu und holten Rang 3 von 10 gegen solide Konkurrenz aus der 1. Stärkeklasse. Wir können zufrieden sein.


Zurück