Bildberichte

NEWS

29.01.2017

Ea: Hallenturnier in Oberwil BL, 1. Stärkeklasse


Rang 5 von 8

8 Mannschaften in 2 Vierergruppen.  Die beiden Gruppenersten im Halbfinal. Dazu Klassierungsspiele um Rang 5 und 7. Auf dem Papier nahmen keine hochkarätigen Mannschaften an diesem Anlass teil. Dennoch war das Niveau solid und ausgeglichen wie selten. Im ersten Spiel trafen wir auf den Stadtrivalen FC Steinen Ea, seines Zeichens frischgebackener Sieger in der Kategorie E2 des grossen Turniers des FVNWS. Nachdem wir soeben an 2 Hallenturnieren teilnahmen, bei denen die Seitenwand die Aussenlinie ersetzte, mussten wir uns heute wieder umgewöhnen. Wie nicht anders zu erwarten war, bestanden etliche Spiele mehrheitlich aus indirekten Freistössen (statt Einwurf). Sehr unattraktiv für die Zuschauer. Gut für Supertechniker. Weil fast alle Spiele wie eingangs erwähnt ausgeglichen waren, kam kaum Spielfluss auf.  Vor der Spielmitte lenkte ein Nordsternler den Ball nach Einkick des Gegners unglücklich ins eigene Goal ab. Verzweifelt versuchten wir auszugleichen gegen einen Gegner, der uns kaum Raum liess. Zwei Minuten vor Schluss hatten wir dann Raum und der Eigentorschütze traf zum 1:1-Schlussresultat. Im zweiten Spiel gegen die Oberwiler Mannschaft mit den weissen Leibchen das nächste Festival der stehenden Bälle. Von Anfang an bemühten wir uns nach vorne, die Bälle landeten immer wieder ausserhalb der Linien, jedoch einmal in unserem Tor. Somit starteten wir denkbar schlecht ins Turnier und nahmen uns zum Ziel, nicht Turnierletzter zu werden. Zuerst mussten wir noch das Spiel gegen den FC Therwil Ea bestreiten, der mit 2 Siegen bereits Gruppensieger war. Irgendwie gelang es uns, die Gegenspieler derart vor ihrem eigenen Tor zu stören, dass uns regelmässig gute Chancen offeriert wurden. Drei davon nutzten wir in der ersten Spielhälfte zur 3:0-Führung. Irgendwie logisch dass die Therwiler bald auch den Ball in unsere Hälfte befördern konnten. Wir kassierten zwei Gegentreffer innert kurzer Zeit. Noch blieb den Leimentalern genügend Zeit, aber wir schafften es, das 3:2 über die Restzeit zu bringen und retteten unsere Ehre.  Wir durften dank diesen 3 Punkten um Rang 5 statt um Rang 7 spielen. Der letzte Rang wurde abgewendet.  Das Klassierungsspiel gegen die Oberwiler mit den roten Leibchen endete 1:1. Im fälligen Penalty-Schiessen zeigten die Gastgeber mehr Nerven und wir siegten 2:0. Fazit Rang 5 von 8. Die Bäume wachsen nicht in den Himmel wie es die Junioren immer wieder wünschen. Am kommenden Sonntag werden wir in Arlesheim auf auf dem Papier viel stärkere Gegner treffen. Wir werden zumindest nichts zu verlieren haben. 


Zurück