Bildberichte

NEWS

20.09.2018

Ea: FC Therwil Ea - FC Nordstern Basel Ea 1:1 (1:0, 0:1, 0:0)


Mit Kampf zum ersten Punkt

 
Auf Wunsch der Therwiler wurde dieses Spiel, das ursprünglich am letzten Herbstferien-Wochenende angesetzt war, auf heute vorgezogen, samt Platzabtausch. Offizieller Spielbeginn war 18.00 Uhr. Weil aber damit zu rechnen war, dass wir nicht genügend Spieler nach einem langen Schultag um diese Uhrzeit am Start haben, wurde im Voraus vereinbart, einfach dann anzufangen, wenn wir bereit sind. Erst etwa gegen 17.10 Uhr konnten wir im Rankhof losfahren und kämpften uns durch die Staus des Feierabendverkehrs. Erst gegen 17.50 Uhr waren alle 8 Spieler in Therwil angekommen. Daher nur eine kurze Besprechung und nur ein kurzes Aufwärmen, was aber an diesen warmen Herbsttag nicht ins Gewicht fiel. Unserer Taktik, mit Pressing den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen, funktionierte nicht perfekt, aber immerhin gut genug, um nicht vor dem eigenen Kasten eingeigelt zu werden. Mitte des ersten Drittels verpassten wir es, den Ball aus der Gefahrenzone wegzuspedieren, was die Leimentaler zur 1:0 Führung nutzten. So stand es auch nach einem Drittel, in dem wir zum ersten Mal in dieser Saison weniger als 2 Goals kassierten. Im zweiten Drittel kam es noch besser. Der einheimische Goalie konnte einen Schuss aus spitzem Winkel nicht festhalten, so dass der Ball der Linie entlang rollte und einer unserer Stürmer locker zum 1:1 einschieben konnte. 1:1 hiess es nach 2 Dritteln. Und somit unser erster Drittel-Sieg in der laufenden Saison. Danach schafften wir es, das 1:1 bis zum Schlusspfiff zu halten. Unser erster Punkt, und das immerhin gegen einen Gegner, der gegen den FC Allschwil Ea und den FC Amicitia Ea siegreich war. Die Eckball-, Schussanzahl- und Torchancenanzahl-Statistik haben wir zwar deutlich verloren, aber mit viel Störarbeit, Kampf und überraschend guter Zweikampfstärke sorgten wir dafür, dass Goalie Emilio sich mehrfach auszeichnen konnte. In der Nachspielzeit hatten wir unsere grösste Torchance, aber der Matchball-Volleyschuss ging knapp übers Goal. Im Gegenzug hatten die Therwiler noch einen Matchball, trafen aber neben das Gehäuse. Aufgrund der bisherigen Resultate waren unsere Spieler nach dem Spiel glücklicher als die Baselbieter. 


Zurück