Bildberichte

NEWS

24.02.2019

Ea: Hallenturnier in Roggwil BE, offene Kategorie


Turniersieg

8 Mannschaften in 2 Vierergruppen, mit Hin- und Rückpielspielen. Gruppensieger im Final. 

Im ersten Spiel ging es gegen das Ec des FC Langenthal. Für ein Ec eine gute Mannschaft. Wir waren ständig am Drücker, brauchten aber einen schwachen Gaolieauswurf des Gegners, um kurz vor Schluss den 1:0-Sieg sicherzustellen. Im zweiten Spiel gegen das Ea des Veranstalters führten wir bei Spielmitte schon 3:0. Da durfte Verteidiger Mark sich auf der Bank ausruhen. Aber nicht lange, der Gegner kam auf 2:3 ran und Mark musste wieder rein. So konnten wir das Resultat über die Ziellinie retten. Im Spiel 3 forderte uns das Ea des FC Algro (FC Altbüron-Grossdietwil aus dem Kanton LU). Mit einem 4:2 beendeten wir die Vorrunde ohne Punktverlust. Weil unsere 2 letzten Gegner sich im ersten Rückrundenspiel zum zweiten Mal 3:3 trennten, schafften wir mit dem 2:0 gegen die Langenthaler bereits nach 4 vom 6 Spielen den Gruppensieg und damit die Finalqualifikation. Deshalb waren nun die Leistungsträger daran, sich auf der Bank abzuwechseln. Gegen den FC Roggwil Ea wurde die Mannschaft durcheinandergewürfelt. Spielte aber keine Rolle, wir waren nun in Fahrt und siegten 3:0. Im letzten Gruppenspiel erfuhren unsere Spieler vom Trainer, dass nun jeder dort spielen darf wo er will, die Spieler sollen sich selber organisieren. Sie wollten aber nochmals gewinnen und verzichteten darauf, alle Feldspieler in den Sturm zu stellen, sondern sie traten mit einer logischen Aufstellung an. Dennoch war dies unser schwächstes Spiel, unser Goalie Emilio hatte bis zur Spielmitte viel Arbeit, so richtig als Einstimmung auf den Final. Aber wir spielten weiterhin meistens mit Spass und Köpfchen und mit einem 3:1 holten wir 18 Punkte in 6 Gruppenspielen, bei einem Gesamtskore von 16:5. Im Final trafen wir auf den FC Rothrist Ea, der in der schwächeren Gruppe ebenfalls alle Spiele gewann, aber mit einem Gesamtskore von 25:4. Im Final spürten wir, dass dies unser stärkster Gegner am heutigen Tag ist. Nach einem Stellungsfehler in der Abwehr kam ein Aargauer frei zum Schuss, aber die beste Parade unseres Goalies an diesem Tag verhinderte den Rückstand. In der Folge gelang es uns, die beste Leistung des Tages zu erbringen. Unser Goalie musste nur gut aufpassen, während die Feldspieler sich in einen Spielrausch steigerten und viele Chancen erspielten. Am Ende gewannen wir das Turnier mit einem 3:0 -Finalsieg. 


Zurück