Bildberichte

NEWS

16.01.2016

Hallenturnier in Münchenstein, offenes Turnier


Ea: 6. Podestplatz im 6. Hallenturnier

2 Gruppen à 4 Mannschaften. Heute liessen wir einige Leistungsträger zu Hause, so dass Andere Verantwortung übernehmen mussten. Im ersten Spiel mussten wir gegen den uns unbekannten Gegner FC Grenchen ran. Die Solothurner wehrten sich hartnäckig, uns gelang dennoch ein 2:0-Startsieg. Im zweiten Spiel stand uns mit dem Eb der Organisators die einzige Mannschaft des Turniers gegenüber, die leistungsmässig nicht mit der 1. Stärkeklasse mithalten kann. Mit einem 3:0 holten wir weitere 3 Punkte. Im letzten Gruppenspiel erwartete und der SC Dornach Ea, gegen den wir in der Meisterschaft 1:3 verloren. Wir spielten stark auf, gingen 2:0 in Führung. Nachdem unser Goalie unglücklich einen Dornacher so anschoss, dass der Ball in unser Goal kullerte, lief nichts mehr. 20 Sekunden vor Schluss passierte es, wir kassierten das 2:2. Zur Strafe mussten wir im Halbfinal gegen den Turnierfavoriten FC Arlesheim Ea antreten, bei dem Beni Huggels Sohn mitkickt und der das Hallenturnier in Therwil gewann dank einem Finalsieg gegen die U11 von OB. Obwohl wir uns nach Kräften wehrten, konnten wir die 0:2-Niederlage gegen den späteren Turniersieger nicht verhindern. Nun blieb uns noch das Spiel um Rang 3. Da nur 3 Pokale verteilt wurden, war dieses Spiel für die Kinder wichtig. Nochmals stand uns der SC Dornach Ea gegenüber. Kurz nach Spielmitte lief ein Dornacher auf unser Tor zu, ein Verteidiger rannte hinterher und unser Goalie rannte raus. Im Anschluss an diesen "Dreikampf" lag unser Goalie verletzt am Boden und der Ball rollte ins verlassene Tor. Goalie Manuel konnte nicht weiterspielen, Linksverteidiger Karim stülpte sich das Goalietrikot über. Kurz später trat ein Dornacher unabsichtlich unserem heutigen Captain Eduardo, der in diesem Winter sein erstes Hallenturnier mit dem Ea bestritt, auf den Fuss. Auch er musste ausgewechselt werden. Nun hatten wir keinen Spieler mehr auf der Bank, mussten einem 0:1 nachrennen und hofften, keine weiteren Ausfälle zu beklagen. Knapp drei Minuten vor Schluss war uns das Glück hold und wir glichen zum 1:1 aus. Problemlos retteten wir uns ins Penalty-Schiessen. Wir verwandelten 5 Mal, der Gegner verschoss seinen 5. Penalty und wir durften über den 6. Podestplatz im 6. Hallenturnier jubeln. Insgesamt eine solide, aber nicht fehlerfreie Leistung von uns und die Erkenntnis, dass uns auch dieses Hallenturnier einen kleinen Schritt weitergebracht hat.


Zurück