Bildberichte

NEWS

20.12.2015

Hallenturnier in Muttenz, 1. Stärkeklasse


Ea: wie früher Raymond Poulidor

Und wieder eine Teilnahme an einem Turnier der 1. Stärkeklasse. 2 Gruppen à 5 Mannschaften. Die beiden Gruppenersten und Gruppenzweiten im Halbfinal. Weitere Plätze wurden ausgespielt. Damit einmal andere Spieler Verantwortung übernehmen und auch längere Einsatzzeit haben können, liessen wir einige Leistungsträger zu Hause. Unser Goalie wurde durch Eb-Goalie Jaron vertreten, dazu durfte auch Burak vom Eb dabei sein. Im ersten Spiel trafen wir auf den FC Wehr Ea aus unserer südbadischen Nachbarschaft. Unser erster Gegner gewann in dieser Saison schon 3 Turniere, davon eines vor einer Woche in Basel. Zudem wurde er "Staffelmeister" in der Meisterschaft. Die Wehrer spielten einen gepflegten Fussball, schossen das 1:0 und schienen einem Sieg entgegenzugehen, aber etwa eine halbe Minute vor Schluss gelang uns das 1:1. Im zweiten Spiel gegen einen der Turnierfavoriten, den FC Black Stars Ea, hatten wir weniger Spielanteile, aber mit viel Einsatz und Disziplin erreichten wir ein 0:0. Wer weiss was passiert wäre, hätte das Foul im Strafraum des Gegners einen Penalty ergeben. Der Schiri pfiff, aber Freistoss gegen uns. Da das Foul aber für die Spieler beider Teams derart offensichtlich war, machten wir uns zum Freistoss-Schuss bereit, während der Gegner die Mauer stellte, bis der Schiri seinen komischen Entscheid durchsetzen konnte. Im dritten Spiel wartete der FC Aesch Ea, gegen den wir in der Meisterschaft mit 3:8 den Kürzeren zogen. Nach 4 Minuten führten wir 3:0. Uns gelang alles, dem Gegner nichts. Am Schluss stand es 3:1 und nun war der Halbfinal keine Utopie mehr, und dies ohne unsere sonstigen Leistungsträger. Zudem konnte unser letzter Gruppengegner FC Oberwil Ea bisher noch keinen Punkt holen. Aber die plötzliche Favoritenrolle behagte uns nicht. Wir kassierten das 0:1 und mussten froh sein, überhaupt noch 2 Minuten vor Schluss ausglichen zu haben. Dank dem 0:0 zwischen Blägg und dem FC Aesch konnten wir dennoch im Halbfinal antreten, in dem wir auf das Ea des Veranstalters trafen. Vor Wochenfrist schlugen wir mit unseren Leistungsträgern diesen Gegner diskussionslos 3:0. Aber heute war es ausgeglichener. Etwa in der Mitte der Spielzeit gelang uns im Anschluss an einen Einkick das 1:0. Kurz später unterschätze der Muttenzer Goalie ein harmlosen hohen Ball, was unser 2:0-Sieg und die Finalqualifikation bedeutete. Im Final stand uns erwartungsgemäss nochmals der FC Black Stars Ea gegenüber. Nach dem 0:1 gelang uns nach einem schönen Spielzug das 1:1. Ein aus unserer Sicht dummes Tor verhinderte das Penaltyschiessen. Wir verloren 1:2 und beendeten das Turnier auf Rang 2 von 10. In Anbetracht der heutigen Aufstellung und der guten Gegner ein super Tag für uns. Dank Willen und Disziplin und einem guten Goalie erreichten wir mehr als wir vor dem Turnier erträumt haben. Mit dem 3. aufeinanderfolgenden 2. Platz bewegen wir uns so langsam in die Fussstapfen Raymond Poulidors, der in seiner Velofahrer-Karriere noch uns noch auf Rang 2 fuhr. 


Zurück