Archiv

NEWS

07.10.2012

Matchberichte alte Homepage


Junioren E b

 


Sonntag, 24. Juni 2012, Turnier in Oberwil BL
---------------------
Unsere Gegner waren FC Oberwil, FC Lausen, FC Therwil, US Olympia Basel, SC Binningen, JF Ueken und SC Steinen Basel. Turnier der 2. Stärkeklasse.
Gespielt wurde in einer 8er-Gruppe, alle gegen alle. Insgesamt wurden 7 x 15 Minuten gespielt. Wir erreichten Rang 3 von 8. In der 6. von 7 Runden übernahmen wir die Tabellenspitze mit einem 3:0-Sieg gegen den bis anhin punktverlustfreien FC Lausen, der mit seiner Ea-Mannschaft der Saison 2012/13 angetreten ist. Es war unser einziges Spiel, an dem wir richtig stark gespielt haben. Im letzten Spiel gegen Stadtrivale US Olympia hätten wir mit einem Sieg das Turnier gewonnen, aber wir waren im Angriff wieder viel zu zaghaft und kassierten kurz vor Schluss die ersten zwei Goals am gesamten Turnier. Somit blieb uns nur Rang 3. Einigen Spielern von uns ging es wie den Profis, ein grosses Spiel zu verlieren ist härter als ein normales. Uns blieb die Erkenntnis, dass, wenn alles zusammenpasst, wir eine sehr starke Eb-Mannschaft sind, aber wir noch nicht soweit sind, andauerend fehlerlos zu spielen.

 

Samstag/Sonntag 16/17. Juni 2012, Turnier in Corgémont (Berner Jura)
-----------------------------------
Corgémont liegt zwischen Biel und Chaux-de-Fonds. Das interkantonale Turnier wird vom FC La Suze organisiert. Wir reisten per Bahn hin und zurück, mit Übernachtung im der Zivilschutzanlage. Ein Turnier auf dem Lande, einmal etwas Anderes für unsere Stadtkinder.
Wir erreichten Rang 8 unter 10 Teilnehmern. Wir konnten gegen die stärkeren Mannschaften regelmässig gut dagegenhalten. Der Unterschied bestand vor allem darin, dass unsere Gegner unsere Fehler bestrafen konnten, wir ihre aber nicht.

 

Samstag, 9. Juni 2012, FC Allschwil Eb - FC Nordstern Basel Eb 1:3 (0:0)
---------------------
Das letzte Meisterschaftsspiel dieses Frühlings in Allschwil bei einer besser klassierten Mannschaft. Unser Stammspieler Betim wurde im Ea eingesetzt, dafür machte Besir den umgekehrten Weg. Es entwickelte sich eine solide Partie mit nur wenigen defensiven Fehlern beiderseits. Torlos ging es in die Halbzeit. Offenbar hat der Pausentee unserer Mannschaft mehr Energie zugefügt als dem Heimteam. Zuerst trafen wir nach Eckball nur die Lattenunterkante. Kurze Zeit später bedeutete unser erstes Goal schon fast die Vorentscheidung, die Allschwiler konnten uns nicht mehr in Bedrängnis bringen und ihnen gelang das Ehrengoal erst beim Stand von 0:3, als wir zur ersten Feier des Tages die Positionen zu sehr gewechselt hatten. Die zweite Feier fand nach dem Duschen in Allschwils MacDonalds statt, wo unsere Spieler sich für ihre gute Rückrunde die Bäuche füllen durften.

 

Samstag, 2. Juni 2012, FC Nordstern Basel Eb - FC Münchenstein Eb 6:3 (3:2)
--------------------
Die Münchensteiner traten mit einer jungen Mannschaft an, nur einer mit dem älteren Jahrgang. In der Hitze entwickelte sich ein attraktives Spiel, nicht so körperbetont wie gegen den FC Therwil Eb oder gegen den FC Zwingen Ea, dafür mit vielen schönen Spielzügen. Beim 1:0 für uns durften sich zwei Spieler einen Assist zuschreiben lassen. Wir konnten es uns das ganze Spiel hindurch leisten, die Leistungsträger sich auf der Bank abwechseln zu lassen. Wir haben insgesamt 11 Spiele, heute landeten wir im 10. Spiel den 6. Sieg und haben das Ziel erreicht, mehr Siege als Niederlagen einzufahren.

 

Samstag, 19. Mai 2012, Meisterschaftsspiel FC Therwil Eb - FC Nordstern Basel Eb 3:0 (1:0)
---------------------
Am Hallenturnier in Oberwil kassierten wir gegen diesen Gegner eine 0:1-Niederlage. Die Therwiler beendeten das Turnier auf Rang 4 von 8, wir auf Rang 7. Mit drei Siegen in Folge kletterte unser heutiger Gegner Stufe um Stufe hoch in der Rangliste.
Obwohl nur drei Tore fielen, Torchancen gab es in Hülle und Fülle. Zuerst verschoss ein Therwiler einen vom Schiri zu Unrecht gepfiffenen Penalty. Bald entpuppte sich der Leimentaler Goalie als überragend. Der Platzclub ging durch ein unglückliches Eigentor in Führung. Nach der Pause profitierten wir davon, dass ein Tor auf dem abfallenden, kleinen und unebenen Spielfeld etwas höher stand als das andere. Innert wenig mehr als 5 Minuten traf Jacopo 3 x das Aluminium, und immer wieder scheiterten wir am Therwiler Goalie. Doch auch unser Gegner kam wiederholt gefährlich vor unser Tor. Fünf Minuten vor Schluss kam der K.O.-Schlag für unsere Mannschaft. Dennoch, insgesamt eine gute Leistung, der Gegner war heute stark.

 

Donnerstag, 17. Mai 2012, Turnier in Frick AG
--------------------------
Wir spielten im Turnier der 1. Stärkeklasse und trafen logischerweise auf Mannschaften, die ausserhalb unserer Reichweite liegen sollten.
Gegen das starke Team FC Brugg Ea verloren wir das Startspiel mit viel Glück nur 0:1. Gleiches Resultat gegen den FC Urdorf, aber da wäre mehr dringelegen. Gegen das Team Ea des Gastgebers gab es dann eine 0:4-Klatsche gegen einen Gegner aus einer anderen Dimension. Nach der Mittagspause zeigten wir gegen das Eb des Gastgebers, das sicher keine schlechte Mannschaft ist, eine Galavorstellung und gewannen 3:0. Nachher zeigten uns die Zürcher Vorörtler des FC Dietikon Eb den Meister, wir mussten eine 0.2-Niederlage schlucken. Zum Abschluss noch ein Stadtderby gegen den FC Concordia Eb im Kampf gegen den letzten Rang der Siebenergruppe. Mit viel Kampf und ein wenig Geschick holten wir ein 1:1, das dafür sorgt, dass unsere Kinder in den Schulhöfen nicht als Loser dastehen müssen. Fazit, zwei für unsere Verhältnisse sehr gute Spiele, und 4 Durchschnittsleistungen. Ab und zu ist es gut, auf Spitzenmannschaften der Altersklasse zu treffen, so spüren die Junioren am eigenen Leib, wie gut andere mit dem runden Leder umgehen können.

 

 

Samstag, 12 Mai 2012, Meisterschaftsspiel FC Nordstern Basel Eb - FC Aesch Eb 5:3 (3:1)
----------------------
FC Aesch Eb gehört zu den stärkeren Mannschaften der Gruppe. Unser Gegner schaffte es bisher als einziges Team, gegen FC Zwingen Ea nicht als Verlierer vom Platz zu gehen, und musste heute mit der Favoritenrolle leben. Im Goal spielte Ersatzgoalie Max statt Nico, denn Trainingsanwesenheiten sind notwendig für längere Einsätze in den Wettkämpfen. Wir starteten gut ins Spiel, jeder hielt sich an die taktischen Anweisungen, manchmal zwar nur auf Zuruf des Trainers, aber immerhin. Beide Mannschaften spielten gleichwertig, wir erarbeiteten jedoch eine 3:1-Pausenführung und gingen davon aus, dass die Aescher nach der Pause nochmals Vollgas geben. So war es dann auch, die Birstaler setzten uns nun lange Zeit unter Druck, schossen ans Aluminium und kurz danach den Anschlusstreffer, aber nach etwa 20 Minuten ein Konter unserer beiden Brasilianer und es stand 4:2. Die Aescher gaben nicht auf, wir hielten voll dagegen und trafen selber nur das Aluminium. Dann der Gegner das Tor. 5 Minuten vor Abpfiff das für uns erlösende 5:3 nach einem weiteren Konter. Endlich ein Sieg gegen einen knapp höher kotierten Gegner. Heute hat jeder Einzelne seinen Anteil zu den 3 Punkten beigetragen. Die bisher beste Leistung dieser Rückrunde.

 

Samstag, 5. Mai 2012, Meisterschaftsspiel FC Reinach Eb - FC Nordstern Basel Eb 7:5 (4:2)
----------------------
Die Reinacher gewannen in dieser Frühlingsrunde alle ihre bisherigen 6 Spiele mit dem Gesamtskore von 49:9. Am vergangenen Wochenende schlugen sie den FC Laufen Eb, gegen den wir mit 3:5 den Kürzeren gezogen haben, mit 10:0. Das alljährliche Winterturnier des FVNWS beendete unser heutiger Gegner im Rang 3 von über 60 Teams (Kategorie E Junioren 2. Stärkeklasse). Die Ausgangslage war somit allen klar. Nach wenigen Sekunden gerieten wir bereits in Rückstand. Nach 10 Minuten unterbrach der gute Schiedsrichter das Spiel wegen eines Platzregens. Schon lagen wir 1:3 zurück. Unser Goal nur dank zwei unnötigen Hands der Reinacher im eigenen Strafraum, einer von beiden Strafstössen wurde von Jacopo verwandelt. Alles deutete auf eine Kanterniederlage hin. Aber nach der Regenpause lief es uns besser, wir wurden gefährlicher in der Nähe des gegnerischen Strafraums und Goalie Nico wurde nach einer unglücklichen Startphase immer sicherer. Halbzeit 2 begann wie Halbzeit 1, wir standen unter Druck. Bald stand es 6:2 aus Sicht der Reinacher. Obwohl bereits scheinbar klar geschlagen, erspielten wir nun Chancen um Chancen, von denen deren 3 verwertet wurden. So erkämpften wir doch noch ein halbwegs respektables Resultat. Man könnte nun spekulieren, was wir erreicht hätten, hätten wir in der Endphase nicht so viele Torgelegenheiten verpasst. Aber so einfach war es nicht, der gegnerische Trainer hätte seinen Spieler Nr. 7, der so stark war, dass man sich fragt, wieso er nicht im Ea spielt, dann weniger lang draussen gelassen und wir dann sicher nicht so viele Chancen erarbeiten können.

 

Samstag, 28.4.2012, Meisterschaftsspiel FC Nordstern Basel Eb - FC Biel-Benken 12:1 (4:0)
--------------------
Ein Blick ins Internet auf die Homepage des FC Biel-Benken lässt erfahren, dass 4 E Junioren bereits bei den D Junioren im Einsatz sind. So trat der Gegner mit nur einem Spieler des älteren Jahrgangs an, dazu ein F Junior und 8 Spieler des jüngeren Jahrgangs. So sah es dann auf dem Feld aus, wir waren athletisch deutlich überlegen. Bis weit in die erste Halbzeit führten wir "nur" 2:1. Trainer, Co-Trainer, Spieler und Eltern unserer Ec-Mannschaft, die ihren Treffpunkt für die Reise an ein Auswärtsspiel hatten, säumten nach und nach den Spielfeldrand. Als hätten unsere Spieler nur darauf gewartet, wurde der Gegner aus Biel-Benken nach der Wegfahrt der Ec-Gemeinde regelrecht überfahren und wir konnten den 2. Sieg mit einer zweistelligen Tordifferenz einfahren.
Ein Dankeschön gebührt den Vätern der Spieler, die ohne Aufforderung nach Spielschluss die Tore weggeräumt haben.

 

Mittwoch, 25.4.2012, Meisterschaftsspiel FC Nordstern Basel Eb - FC Zwingen Ea 1:3 (0:1)
-------------------
Dieses Spiel war am 15.4.2012 geplant und wurde vom Sportamt wegen Regens verschoben. Die Laufentaler sind unser einziger Ea-Gegner in dieser Gruppe. Dies bekamen wir sofort zu spüren, dennoch hielten wir bis zum Schluss dagegen, trafen in der 2. Halbzeit 2 x das Aluminium, zudem waren wir uns einig, dass uns ein Penalty hätte zugesprochen werden sollen. In den Momenten, in denen unsere Paradeformation auf dem Feld stand, spielten wir auf Augenhöhe mit den Zwingenern, aber mit Blick auf die nächsten Spiele und allgemein in die Zukunft ist es wichtiger, allen Spielern genügend Einsatzzeit geben.

 

Samstag, 21.4.2012, Meisterschaftsspiel FC Breitenbach Eb - FC Nordstern Basel Eb 3:4 (1:3)
--------------------
Heftige Windböen und etwas Regen sorgten dafür, dass dieses Spiel unter besonderen Vorzeichen in Erinnerung bleibt. Im Matchbericht des FC Breitenbach steht: "Breitenbach musste bei garstigen Witterungsverhältnissen gegen Nordstern eine 3:4-Niederlage einstecken, die ohne weiteres vermeidbar gewesen wäre." Diese Aussage ist richtig, wenn man die letzten 10 Minuten des Spiels in Betracht zieht. Ein 3 Tore-Vorsprung liess den Trainer rotieren, was in der Regel gut ist, aber heute nicht. Wir verloren den Faden, die Schwarzbuben schöpften neue Hoffnung, schossen 2 Anschlusstore und brachten es in der Nachspielminute fertig, 3 Mal nacheinander aus weniger als 5 Metern den Ball nicht in unserem Goal unterzubringen. Dennoch ist festzustellen, dass wir bis weit in die 2. Halbzeit hinein mehr vom Spiel hatten als der Gegner und somit unser Sieg das logische Resultat war. Hinzuzufügen ist noch, dass der FC Breitenbach Eb schon in der Herbstrunde in der 2. Stärkeklasse nur einen einzigen Punkt ergatterte.
In diesem Spiel hatten wir einige aus unserer Sicht unglückliche Schiedsrichterentscheide über uns zu ergehen lassen. 3 x wurde ein Angriff zu Unrecht mit einem Offside-Pfiff beendet. Dazu noch der eine oder andere für uns nicht nachvollziehbare Entscheid. Aber kein einziges Mal wurde gemotzt, alle Spieler konzentrierten sich jeweils sofort auf die neue Situation. Es war genau so ein Spiel, das wir verloren hätten, wenn wir dauernd beim Schiri protestiert hätten statt ruhig weiterzuspielen.

 

Samstag, 31.3.2012, Meisterschaftsspiel FC Nordstern Basel Eb - FC Laufen Eb 3:5 (3:0)
--------------------
Unser heutiger Gegner startete mit einem 4:0-Sieg gegen den FC Oberwil Eb sowie mit einer 0:7-Niederlage gegen den FC Zwingen Ea. Daher war unsere 3:0-Pausenführung den Erwartungen entsprechend. Ein Goaliefehler, ein Penalty, der unserem neuen Spieler Thierry in seinem 4. Spiel sein erstes Goal ermöglichte, sowie ein sehr schön herausgespieltes Goal von Max, der nach einem gut getimten, flachen Zuspiel von Clay durch die Mitte mit seinem schwächeren linken Fuss dem Ball am entgegenkommenden Goalie vorbeischob. Aber mit dem Anpfiff zu Halbzeit 2 kam die Wende. Noch bevor die Laufner ihr erstes Tor erzielten, ahnte der Trainer trotz der 3:0-Führung, dass heute keine Punkte zu holen sind. Plötzlich ackerte ein alles überragender Spieler bei den Laufentalern mit, der in der ersten Halbzeit nicht auffiel. Es war der Goalie, der nun in der 2. Halbzeit als Feldspieler tätig und von uns nicht zu stoppen war. Nun wog die Abwesenheit des in letzter Zeit gute Fortschritte machenden Betim und unserer beiden brasilianischen Leistungsträger Ilton und Gabriel noch schwerer. Mit diesen drei Jungs hätte der Gegner seinen überragenden Spieler von Beginn an als Feldspieler laufen lassen müssen, um den Sieg ins Trockene zu bringen.

 

Samstag, 24.3.2012, Meisterschaftsspiel FC Oberwil Eb - FC Nordstern Basel Eb 0:11 (0:7)
--------------------
Unser Gegner belegte an seinem eigenen Hallenturnier im vergangenen Februar in der 2. Stärkeklasse Rang 5, wir Rang 7 von 8. Trotz der 0:4-Startniederlage der Oberwiler gegen den FC Laufen Eb erwarteten daher wir ein ausgeglichenes Spiel. Doch kaum waren 15 Minuten auf dem kleinen Spielfeld vorbei, war mit unserer 4:0-Führung die Sache schon gegessen. Die Baselbieter kämpften bis zum Schluss, dennoch erreichten wir ein Stängeli und wiederum musste unser Goalie keinen Ball aus dem Netz fischen.

 

Samstag, 17.3.2012, Meisterschaftsspiel FC Nordstern Basel Eb - FC Arlesheim Ec 6:0 (4:0)
--------------------
Trotz dem Sieg im Testspiel gegen den FC Telegraph Basel herrschte eine Spannung vor dem Spiel, denn wir wussten nicht, wie stark unser Gegner, der sich wie wir von der 3. in die 2. Stärkeklasse umteilen liess und im Herbst in 9 Spielen 8 Mal als Sieger vom Platz gegangen ist, ist. Interessant in diesem Zusammenhang, dass die Eb-Mannschaft der Birstaler uns im letzten Hinrundenspiel mit 10:3 nach Hause geschickt hat. Jene Mannschaft ist nun in der Gruppe unserer Ea-Mannschaft eingeteilt.
Das Spiel begann und wir waren stark genug, das ganze Spiel zu dominieren. 5 verschiedene Spieler erzielten die 6 Goals. Unser Goalie feierte einen Shutout, wie man so schön sagt in der Eishockeysprache.

 

Samstag, 10.3.2012, Freundschaftsspiel FC Nordstern Basel Eb - FC Telegraph Basel 5:1 (2:1)
--------------------
Um vor Beginn der Meisterschaft einmal auf Rasen spielen zu können, wurde gegen den Stadtrivalen, der in den Sportanlagen Bachgraben Heimrecht geniesst und ebenfalls in der 2. von 3 Stärkeklassen eingeteilt ist, ein Trainingsspiel ausgetragen.
Das Spiel war zuerst lange Zeit ausgeglichen, aber je länger je mehr in unserem Team auf die Leistungsträger gesetzt wurde, desto dominanter wurden wir logischerweise.
Erfreulich, dass unser neuer Goalie Nico schon bei seinem ersten Spiel begriffen hat, dass er nicht das ganze Spiel durch auf der Torlinie zu kleben hat.

 


Zurück